Logo Antagon

CHRONISCHE KRANKHEITEN

Gehören heute zu den von der konventionellen Medizin am meisten gefürchteten Diagnosen - einige Gedanken dazu:
Wer bewußt lebt und medizinisch etwas Grundwissen hat, wird sich der hier ausgeführten Ansicht anschließen, dass jeder chronischen Erkrankung immer 4 Ursachen, allerdings in von Fall zu Fall unterschiedlicher Intensität, zugrunde liegen:

1. Einwirkung auf die Struktur des Körpers.
Hierhin gehören alle Unfallfolgen, Gelenkschäden oder das Einklemmen von Nerven. Vom Krankheitsbild her oft leicht erkennbar, leistet andererseits hier die Diagnostik der modernen apparativen Medizin - z.B. mit der Röntgentechnik! - Wunderbares.

2. Störung des biochemischen Haushaltes.
Klingt nur komplex: Jeder kennt die Folgen von Mangelerkrankungen, z.B. Skorbut bei Vitamin C Mangel oder - weniger bekannt - Anorexie bei Zinkmangel. Hier gilt die Labortechnik als der Weisheit letzter Schluß, dass allerdings schon Tausende verschiedene Tests bekannt sind, macht die Arbeit auch für den Facharzt nicht einfacher, der Laie ist schon mit seinem "Blutbild" überfordert.

3. Störung der Regelmechanismen.
Hier müssen wir weiter ausholen: Für die Reizleitung im Körper spielen sehr, sehr geringe Ströme eine wesentliche Rolle. Wir sprechen hier von Mikro*- bis hin zu Piko*-Ampere (eine Null mit einem Komma danach und dann 12 Nullen bis endlich eine signifikante Stelle kommt!). Aber trotz dieser "Zartheit": Da jeder Strom immer ein seiner Stärke entsprechendes Magnetfeld aufbaut, kommt der Elektromagnetismus ins Spiel, wir geraten in den Einflußbereich eines Feldes.
Vor allem ist hier die Wechselwirkung wichtig: Veränderungen der Zellwand im Nervensystem bewirken Veränderungen in diesen Mikroströmen und daher im umgebenden Magnetfeld.
Vice versa beeinflussen Veränderungen externer Magnetfeldern den Körper, da sie in diesem Ströme bewirken - wieder in sehr, sehr geringen Stärken. Mit den heutigen Messmöglichkeiten sind aber solche Ströme sogar anzeigbar, wenn auch oft indirekt!

Diese Phänomene sind naturgemäß nicht auf den Körper beschränkt, Felder treten aus dem Körper aus bzw. dringen in ihn ein. Diese Aus- und Einwirkungen hängen natürlich mit der Umwelt zusammen. Stichworte dazu: Elektrosmog von starken Feldern aus Hochspannungsleitungen bis zu sehr schwachen, aber stark gepulsten Feldern im GHz-Bereich** (Handy!).

Andererseits gibt es auch Menschen, die für diese selbst mit der heute hochentwickelten Technik nicht wiederholbar meßbaren Einwirkungen ein Sensorium entwickelt haben. Sie sind dadurch - mit viel Training! - in der Lage, auch die Beeinflussung des menschlichen Körpers zu erspüren.
Kurz: Feinfühligen Therapeut(en/innen) mit viel Erfahrung und ausgeglichen arbeitend ermöglicht die Feldverzerrung in und rund um einen Patienten eine Diagnose. Aktuelle Stichworte dazu:
Die Energiekörperarbeit ("Bodyfeedback" bzw. "Bodybiofeedback"), aber auch die Kirlian-Fotografie. Es gibt zweifellos Menschen, die ein Gefühl entwickelt haben, sozusagen mit der Hand erspüren, was im Körper vor sich geht.

Ein einfaches Beispiel für eine solche "Feldfühligkeit" sind Rutengeher - hier nimmt man heute als relativ sichere Arbeitshypothese an, dass diese Menschen die durch Wasserläufe entstehenden Verzerrungen des Magnetfeldes der Erde unbewußt spüren. Durch die einerseits gespannte und gleichzeitig labile Handhaltungen der Rute können Muskelreflexe dies sichtbar machen: Die Rute "schlägt" aus.

4. Die psychische Komponente (neuroemotional).
Auch dies ist bereits fester Teil jeder bewußten Behandlung, seit Sigmund Freud mit der "Hysterie" nachgewiesen hat, dass absolut schwere körperliche Störungen aus dem Unbewußten des Patienten ursächlich kommen (können). Unbewußt, ja, doch ist diese Ebene für einige Patienten indirekt zugänglich. Träume, meditative Erfahrungen bis hin zur Ekstase sind solche Tore. Gute Therapeuten können durch Gefühl, viel Vertrauen des Patienten, genug Zeit und reiches Wissen um die Verwirrungen der "Seele" hier Zugang erhalten.

In einem Teilgebiet der Psyche hat der Klient direkt Verbindung zu einem Bereich, der zumeist für einen Dritten nicht mehr erfahrbar ist. Positiv gesehen ist dies der Bereich der Selbstheilung!

Wie der oft berichtete Fall, das ein sehr bewußt mit sich umgehender Mensch (bzw. wenn er sich in eine psychische Extremsituation wie eine Pilgerfahrt begibt), eine medizinisch als unmöglich zu bezeichnende Heilung erfährt.

Wird diese Heilung durch Außenstehende gefördert - was nur bei immensem Vertrauen des Patienten zum Heiler möglich ist - spricht eine ernst zu nehmende Theorie von einer direkten Kontaktaufnahme des Heilers mit dieser anderen Energie.

Im englischen Sprachraum ist für den dabei sich einstellenden Zustand das Wort "grace" üblich geworden. Andererseits ist dies ein sehr privater Bereich, ob hier noch von Therapie im herkömmlichen Sinne gesprochen werden kann, ja ob Sie wünschenswert ist, ist heftig umstritten. Wichtig ist, daß der Patient anzunehmen bereit ist: Es gibt einfach mehr als das, was an therapeutischen Interaktionen heute anerkannt ist - wird in einigen Jahren anders sein...

This page in English: English
Energiekörper

Die Ursachen

Die Psyche

Die Behandlung

Praxis für integrative manuelle Be-Handlung

Andere Seiten:

Alternativmedizin

Bodyfeedback

chronisch krank

Osteopraktik

Kinesiologie

Hl. Hildegard

Schwermetalle

Heilfasten

Thema Wasser


* Mikro = ein Millionstel, Piko = ein Billionstel einer Einheit
** GHz = GigaHertz . 1 Hertz = eine Schwingung/Sekunde.
Giga ist die Vorsilbe für das Milliardenfache einer Einheit !
nach oben

erstellt 2001,
letzte Textänderung
Jänner 07
->

Aber Achtung: Selbstverständlich muß hier auch der Umkehrschluß gelten: Wenn Menschen sich selbst durch Erkennen und Ausagieren Ihrer unbewußten Spannungen und Probleme heilen können - können Sie sich auch (natürlich unbewußt!) selbst krank machen, kann auch ein gegenteiliger Effekt auftreten. Und jeder, der mit offenen Augen durch die Welt geht, wird Beispiele erkennen...

Insgesamt ist dies ein Bereich, der als "Arbeit mit dem Energiekörper" des Patienten beschrieben wird. Der "Einstieg" ist ein Muskel- oder Armlängentest. Diese Methode wurde in Wien von Raphael van Assche entwickelt und als "Biofeedbacksignal" bezeichnet.

Eigentlich handelt es sich um einen Dialog mit dem Unterbewußten, Ziel ist das Erkennen der Störung(en). Direkt anschließend kann die Entkoppelung der Erinnerung (an die Konfliktsituation bzw. das prägende Ereignis) vom jetzt agierendem Nervensystem in Angriff genommen werden - der Heilungsprozeß wird eingeleitet.

Fassen wir zusammen:

Grundsätzlich ist davon auszugehen, daß chronische Erkrankungen in der Regel einen (oder mehrere!) ungelöste seelische Konflikte als (EINE wesentliche) Ursache haben.
Dieses Ereignis war beteiligt an der Entstehung des Erstsymptoms. Wurde nun der Körper gezwungen, jahrelang damit zu leben, hat zum Beispiel die unnatürliche Fehlhaltung (Beckenschiefstellung) dann zu einer heute tatsächlich existierenden Abnützung geführt, hier am Hüftgelenk.
->

Solange aber der Konflikt ungelöst im Patienten "schwelt", bleibt er ein Faktor, der die Krankheit weiter unterhält. Also kann der Patient nicht ganz gesund werden, auch wenn die sichtbaren Schäden z.B. durch Operation gelindert oder gar für einen mehr oder längeren Zeitraum beseitigt werden (die Prothetik ist hier zu nennen...).

Seit Sigmund Freud ist es ein Grundwissen der Medizin: Dem Körper kann nicht dauerhaft geholfen werden, seine Selbstheilung kann nicht wirksam werden, solange schwere, ungelöste seelische Konflikt immer wieder "hochkommen".

Ein Neurologe könnte formulieren: Solange ein Ereignis, das nicht verarbeitet werden konnte als es die Person traf, ungelöst ist, bleibt es im limbischen System eingespeichert: Die Amygdala und der Hippocampus sind zumeist die Strukturen, die hier einen "Memoryeffekt" aufbauen.

Wesentlich: Die Arbeit am Energiekörper eines Menschen ist keine esoterische Spielerei. Es mag aber von außen oft so aussehen - wenn ein Heiler mit seiner Hand langsam über den Körper streicht, einige Punkte mehr oder weniger stark berührt usw. Wir können aber nachvollziehen, daß, wenn ein Heiler seine gesamte Intention (Zuwendung!) in seine Hand konzentriert, sich die Aktivität in seinen Nerven manifestiert und sein Magnetfeld verändert. Dies hat einen Effekt auf die Nerven im Körper des Patienten... nur eine der "Erklärungsbrücken" für rational denkende Zeitgenossen.

Wie sollte nun behandelt werden? TOP OF PAGE

Aus allem vorhin Gesagten geht hervor, das PK (Psychokinesiologie) schon wesentlich näher an der eigentlichen Krankheitsursache wirkt als Antibiotika. Die beste Heilung kann aber nur dort geschehen, wo auf allen Ebenen gleichzeitig gearbeitet wird;

...Die Effekte am physischen Körper werden behandelt,
...der Effekt am autonomen Nervensystem wird gelenkt,
...die Psyche und der Energiekörper werden beachtet.

Wenn dies simultan geschieht, kann der Körper wirklich und dauerhaft gesund werden, der Mensch hat durch die Problemerkennung aber auch eine Chance, die Ausbildung einer neuen, - natürlich anderen - Störung zu verhindern.

Einerseits sind also alle Methoden, die sich als Arbeit am Energiekörper alleine verstehen, nicht imstande, eine bereits physisch manifestierte Erkrankung zu heilen, hier muß die Schulmedizin zu Rate gezogen werden.
Den Umkehrschluß, dass also die Einnahme noch so guter Pillen ohne eine Veränderung in den Lebensgewohnheiten usw. das Heil bringt, müssen wir hier nicht besprechen:

Die Erkrankung "beider" Körper gleichzeitig zu behandeln, ist die effizienteste Therapie.

Herzlichst ihre Beatriz Friedl

Beatriz Friedl
OeBK
Montag und Freitag :
plan
1070 Wien
am Spittelberg

Sigmundsgasse 12 / 11
Dienstag und Donnerstag :
Lageplan
1080 Wien
beim Rathaus

Schlösselgasse 5 / 11
Terminvereinbarungen:
Wien 406 77 29 
bitte Anrufbeantworter
benützen!

mailbeatriz@antagon.at

Offenlegung - Impressum

Sollten Sie nicht etwas für Ihren Körper tun ? ... heilendes Fasten : 8 Tage im Dienste IHRER Gesundheit! Info Fastenkurse
Dr. Gabriele Witzani
Zentrum für Dunkelfeldmikroskopie
Logo Dr. Witzani
www.praxis-info.ch Patientenforum
Top of page!   Für verwandte Seelen gibt es eigene Seiten:
Links zu Freunden   Glossar zu unseren Themen ...undHinweis Bücher dazu!
zurueck

Wir können für die Inhalte verlinkter Webseiten keine Verantwortung übernehmen, sind aber für jeden Hinweis dankbar: mailverein@antagon.at