SITEMAP Klick für grossen Plan!  rechts Lageplan

Berg7 - Studio 1 - Info für Trainer

Ankommen - Aufsperren 
Ausstattung was ist im Seminarraum vorhanden
Beamer - Projektor (an der Decke fest installiert)
Beleuchtung - Lichtschalter
CD Spieler - HiFi Anlage, Lautsprecher
DVD Player - HiFi Anlage, Lautsprecher
Elektrotechnik - ein Hauptschalter hilft...
Essen - Wirtshaus - "Willis Beisl"
Erste Hilfe - Kasten Erste Hilfe(Apotheke)
Fahräder können im Hof abgestellt werden.
  Bitte Ständer benutzen - nicht ans Gitter - dem Efeu zuliebe!
Garagenplatz - Vorbestellung nötig!
Gefunden - Verloren - Fundstücke
Grundriss des Seminarraumes und der Nebenräume
Hauptschalter für Elektroanlage
Heizung - Thermostat im Raum
HiFi-Anlage - Lautsprecher - CD / Cassetten / MP-3 Player
Klimagerät - da Außeneinheit am Dach im Raum sehr leise...
Küche - für Tee und Kaffee, Gläser und Tassen vorhanden
Overheadprojektor kann zur Verfügung gestellt werden - bestellen!
Parken - Kurzparkzone = Montag bis Freitag (werktags) 9-20h (ab 1.9.07 bis 22h)!
Projektor - prof. Beamer (Toshiba) fest an Decke installiert
Sprechanlage / Türöffner kann auf automatik gestellt werden
Zu guter Letzt - Verlassen des Seminarraumes
Zum Terminkalender
smile!
Verwaltung:  Logo Berg7
smile!
Info für Teilnehmer
smile!
Studio 1
Bild von Februar 2010
die Studios auch zu mieten: Die Praxis www.holistic-bodywork.at Beschreibung Seminarraum
  Wenn Sie in der Sigmundsgasse ankommen :
1. Drücken Sie beim Haustor die Taste Seminarraum ( - bitte etwas länger drücken!). Wenn bereits jemand im Seminarraum ist und den Schalter "Sprechanlage/Türöffner" nach oben gestellt hat, geht das Haustor auf.
2..rechts Christoph Kratky - +43 664 939 1689
3. Wenn Sie noch immer nicht ins Haus kommen: Der Beislwirt "Willi" hat einen SCHLÜSSEL. Ob er IM Haus ist erkennen Sie daran, daß die Kugellampen aussen leuchten.
Christoph Kratky
Nichtraucherzone Auch wenn Ihr Chip nicht funktionieren sollte (weil die Türe versperrt ist - sollte nicht sein) aber wenn ist "Willi" ein heisser Tipp.
Wichtig :  Wenn nach Ihnen noch ein Kurs angesetzt ist : Schalter Sprechanlage / Türöffnung (siehe unten!) in Stellung "OBEN" lassen.
ABER Über Nacht immer nach UNTEN - damit wird die automatische Türöffnung des Haustores durch Druck auf eine der beiden Tasten Studioräume abgeschaltet.
Die Hausparteien beschweren sich sonst, dass Fremde in der Nacht leicht ins Haus können.

siehe Bitte Absolutes RAUCHVERBOT  IM Haus beachten - für "smoke" nur Strasse oder Hof.
...ein Ersuchen :

Bitte KEINE Strassenschuhe im Seminarraum!
Diese Besonderheit wird verständlich, wenn Sie die vielen Kurse mit Bodenkontakt bedenken, z.B Yoga...

Parken : In den Wiener Bezirken 1-9 und 20 (daher auch bei uns!) gilt Montag bis Freitag (werktags) von 9h - 22h  "Kurzparkzone" - das bedeutet es darf maximal 2 Stunden kostenpflichtig geparkt werden. Die Gebühren werden mittels Parkschein (in Trafiken erhältlich) eingehoben. Achtung: Kurzparkzone gilt von 9h - 22h !
Natürlich gibt es öffentliche Parkgaragen - Klick für mehr Info dazu!
Zufahrt durch "Einbahnzirkus" nur über Neubaugasse / Siebensterngasse oder Kirchengasse / Siebensterngasse in die Sigmundsgasse (Einbahn zur Burggasse!).
Parken
Wenn wir eine Garagenbenützung vereinbart haben: Hier Klicken!

Top of page!
Ausstattung - im Seminarraum (bzw. in den Studioräumen 2+3):
Kissen: Polster 40x40x8 verschiedenfärbig.
Viele Matten für Boden/Körperarbeit : Je etwa 10 Yogamatten 4mm und 6mm dick. Weiters weiche Matten 12mm - nicht für Sprungübungen geeignet. Alle Matten haben Körpergröße,  Decken verschiedener Grösse.
8 (zusammenklappbare) Seminartische 60x120 = für zwei Personen. Die Tische können gekoppelt werden - auch gibt es 4 Viertelkreise zur Eckverbindung - bieten je einen weiteren Sitzplatz: Daher maximal 20 Sitzplätze an einem Tisch. Wir haben 14 bequeme Sessel und spezielle Konferenzstühle mit Klapptischchen. Die Fensterbank kann als durchgehende Sitzmöglichkeit (mit Polster!) genützt werden. Flipchart
Wenn Sie die Flipchart benützen wollen - bitte Papier und Stifte mitbringen (oder bestellen, Weitergabe zu den Selbstkosten)
In der Teeküche gibt es Wasserkocher - Filterkaffeemaschine - zwei 2-Liter Thermoskannen (Tee/Kaffee) und genug Geschirr/Besteck. Zumeist sind auch einige Teesorten, Zucker usw. vorhanden. Denn das Prinzip ist: Was an Verbrauchsmaterialien in der Küche oder dem Kühlschrank vorhanden ist, können Sie verwenden. Was Sie hinterlassen, gilt (im Wortsinn!) als Erbschaft für die nächste Gruppe... Für richtige Mahlzeiten bitte in ein Gasthaus! Der Seminarraum ist als Gewerbebetrieb ohne Speisen bzw. Getränkeausschank durch den Betreiber zugelassen, daher nur Teeküche/Keks. Es darf im Raum nicht genächtigt werden.

Top of page!
Grundriss Seminarraum
Zwei Duschen vorhanden - Handtücher bitte mitbringen!
Beleuchtung : Die "Lichtsegel" mit wählbaren Farben siehe rechts
Bedienung am Gerät im Technikkasten - auch rot / grün möglich! (im Bild ist Technikkasten offen)
Lichtsegel im Seminarraum
Mauszeiger auf das Bild zeigt einen
der vielen möglichen Farbwechsel!
D = Dimmer für Lichtleiste ober dem Schiebetürkasten.
H = Hauptschalter Elektroanlage (bei Eingangstüre)
HiFi-Anlage Im Kasten auch Technik für
  Licht und Beamer / Projektor EIN und Ansteuerung.

Erste HilfeIm VoRaum an der Wand = Apotheke
W = Wandanschlussdose für Projektoransteuerung
HE = Heizung: Schalter auf I = ein, darunter Temperaturwähler.
Licht : Die Wand/Deckenleuchten und die Lichtsegel werden von dem Gerät im Technikkasten (im Eckschrank HiFi-Anlage - Details siehe unten) angesteuert.
S : Schalter für elektrische Leinwand.
Ein professionelles Split-Klimagerät mit zwei Ausblaseinheiten im Raum wurde im Juli 07 montiert - daher in manchen Bildern (noch) nicht enthalten. Kann auch ventilieren - Luftentfeuchten - oder wärmen... Gebrauchsanweisung dzt. persönlich! Achtung: Am Bediengerät bitte nur Ein / Aus drücken - sonst kann passieren, dass Heizen eingestellt wird... Und bitte im Betrieb ALLE Fenster und die Türe geschlossen halten!
Fenstergriffe Fenster: Schräge Fenster oben beim Verlassen
des Raumes immer schließen - Fenster
unter durch Zug RECHTS am unteren Griff öffnen!
 Heizung
Regelung an dem Schaltkästchen siehe rechts
(Im Grundriss als HE eingezeichnet,
links neben Eingang im Seminarraum)
HeizungsreglerSchalter auf " I " = EIN,
mit dem Drehknopf Temperatur wählen.
...bitte über Nacht abschalten!

Top of page!
Licht/Projektor Anlage Ton / Bild Lichtsegel Mit dem Gerät ganz oben können die drei Lichtsegel an der Decke angesteuert werden - stimmungsvoll... Zuerst den Kippschalter nach rechts zu den Farbreglern - erproben! Die Bilder oben zeigen Blau + Rot - JEDE Mischung ist möglich... Diesen Schalter nach links kippen ergibt weisses Licht.
Rechts (Steckdose für Kleingeräte) und Hauptschalter für den Beamer/Projektor - läuft beim Abschalten 10 Minuten nach...
DVD am Sony-Player abspielen Für Filme muß der Beamer eingeschaltet werden ganz unten AV1 einstellen - für Tonwiedergabe beim Verstärker "Tuner" - ditto wenn als zweiter CD-Player genützt wird.
 HiFi-Anlage (Lautsprecher etc. siehe Text weiter unten!)
Ein Verstärker - ein CD Player (diese beiden Geräte können mit einer Fernbedienung* gesteuert werden) und ein Doppelcassettendeck - aber KEIN Rundfunkempfang! Externe Tonquelle (z.B. ein MP3 Player / I-pod oder so...): Am obersten Panel sind rechts zwei Cinch Steckdosen - Übergangskabel gibt es* - am Verstärker dann "LINE" wählen.
 Der Beamer (ein professioneller digitaler Projektor Fabrikat Toshiba) ist an der Decke fest montiert - zur Bedienung ist eine Fernbedienung*! nötig. Anschlußpanel: An der linken Wand "W" im Grundriss - MAC Benützer bitte Spezialkupplungsstecker mitbringen!
DVD - Line
Cassette
CD-Player
Verstärker
für Beamer
Das unterste Gerät) im Technikkasten ist für Beamer nötig. Dieses prof. KRAMER-Gerät erkennt alle üblichen Bildsignale! Daher: Der "VP-720xl" muß eingeschaltet sein (Wippschalter links leuchtet grün).
Anschluss eines Lap-Top: Drei Möglichkeiten (für MAC ist spezieller Stecker nötig, bitte mitbrungen!) - mit dem VGA-Kabel - BNC-Buchse oder UHF-Stecker (nur am Kramer-Gerät). Für den Ton ist ein 3,5mm Klinkenkabel mit dem Kopfhörer-Ausgang des PC zu verbinden. Kramer-Gerät auf VGA (= Bild), Verstärker auf "Tuner" stellen (= Ton).
ACHTUNG: Einschalten des Beamers reagiert sofort (aber Projektion nur durch Aktivierung mit der Fernbedienung*!) - beim Ausschalten läuft eine Verzögerung, um ein Überhitzen der Lampe zu vermeiden.
Lautsprecherbox
Lautsprecher
Fest montiert sind vier Lautsprecher, die am Verstärker ausgewählt werden können:
Taste A gedrückt spielen beide an der Eingangsseite des Seminarraumes (eine ist IM Technikkasten unten - stoffbespannte Türe!).
Die Taste B schaltet die beiden Lautsprecher beim Schiebetürkasten. Selbstverständlich können alle vier Lautsprecher gemeinsam benützt werden!
Oberhalb der Box ist der Dimmer für die Lichtleiste oberhalb des Schiebetürkastens sichtbar, darunter eine Steckdose.
Ein Overheadprojektor* steht zur Verfügung - Folien + Stifte bitte mitbringen. Da der Overhead in einem anderen Raum ist, muß VOR dem Seminar der Bedarf klar sein - bitte bei Anmeldung bekanntgeben!       ALLE Fenster können völlig verdunkelt werden - also Beamerbetrieb auch bei Tag möglich!
Für die Projektion kann die elektrisch eingerollte Leinwand geöffnet werden - Schalter am rechten Rand der Schiebetüren.

Top of page!
Hauptschalter
Um Ihnen Arbeit (und uns Stromkosten!)
zu sparen, wurde ein Hauptschalter vorgesehen.
Um diesen vor unabsichtlichem Ein / Ausschalten
zu sichern, ist der kleine Kippschalter unter
einer Klappe verborgen. Schaltet ALLE Elektrogeräte ab! Ausnahmen: Die Lüftungen in den Nassräumen und der Beamer: Eine automatische Nachlaufzeit schont die Lampe.
Hauptschalter Sprechanlage links! "Sprechanlage / Türöffner"
Neben der eigentlichen Seminarraumtüre (Kleinküche vorne!) ist eine normale Gegensprechanlage zur Türöffnung. Rechts am Gerät der kleine Kippschalter (im Bild ist dieser OBEN).
Ist dieser Schalter Unten = normale Funktion: Wenn jemand am Haustor läutet, klingelt es - sprechen / öffnen.
In Stellung Oben = läutet es nicht, das Haustor gibt zur Öffnung frei.
Bitte diesen Schalter Tagsüber oben lassen (für den nächsten Trainer!) aber Über Nacht immer UNTEN lassen! Grund: Die Hausparteien beschweren sich sonst, dass Fremde in der Nacht leicht ins Haus können.

Top of page!
...auch wichtig : Essen
Eine kleine Teeküche erlaubt für kleine Pausen die Zubereitung von Tee / Filterkaffee, siehe oben. Daher bitte keine verderblichen Lebensmittel hinterlassen! Der Kühlschrank im Nebenraum kann benützt werden.
Gasthaus - Im Haus! ...gut und preiswert "Willis Beisl" (Samstag + Sonntag nur auf Vorbestellung offen, Wirt Willibald ANDREAUS : 0664 434 55 61 ) - alles frisch zubereitet, sehr kooperativ, macht auch vegetarische Gerichte.
Im Nebenhaus (Haus 14) die "Pizzeria Osteria Da Giovanni" italienische Küche, auch Dinkelmehlpizza, kleiner Gastgarten (Tel.: 0676 407 82 88).

Beiden ist gemeinsam: Wenn die Pause kurz bleiben soll: Bitte vorbestellen!
Ansicht Garagentor / Hauseingang / Beisl
Fahrradstaender Mit Geld kann man am Spittelberg nicht verhungern, aber die meisten umliegenden Lokale sind durch den Fremdenverkehr doch teuer und oft sehr voll, besonders Sonntag oder zur Adventzeit = Weihnachtsmarkt!

Das Bild rechts zeigt den Hauseingang - links davon die (geöffnete) Garage und rechts vom Haustor "Willis Beisl". Eingang Pizzeria 5m links von der Garage (nicht im Bild). Man sieht deutlich die neu aufgebauten Stockwerke, ganz oben die Studios: Links 2 - rechts 1.

linksDas linke Bild zeigt im Hof nach links blickend die zwei Fahrradständer (bitte nicht das umrankte Gitter verwenden - der Efeu dankt!)

Gefunden - Verloren - Fundstücke ... heben wir etwa 4 Wochen auf: Kleineres in einem Fach im Glaskasten bei der Türe - Wertsachen - Uhren, Ketterl etc. bitte bei Vermieter abgeben bzw. nachfragen!

Top of page!
Abfall entsteht fast immer - bitte trennen, soweit möglich: Die kleinen Behälter neben den Handtuchautomaten nur für Papier! Leider keine Biotonne in Reichweite - wenn der große Mistkübel übergeht, bitte in die entsprechende Müll/Papier-tonne im Hof damit - neue schwarze Plastikbags in der untersten Lade Kleinküche.

Zu guter Letzt - Beim Verlassen des Seminarraumes:
  • Fenster schliessen - alle OBEREN müssen auch im Hochsommer
    geschlossen sein (Sturm!) - UNTERE können gekippt offen bleiben.
  • kurzer Rundblick : Privatsachen? (CD im Player...)
  • Wenn etwas nicht OK war/ist - zumindest Notiz hinterlassen - besser Anruf.
  • Küche in einen Zustand bringen, wie Sie sie vorfinden möchten...
    .Bei Wochenendseminaren Reinigung am Ende durch uns!
  • Heizung auf 18 Grad bzw. ausschalten - je nach Klima...
    und im Sommer Klimaanlage aus!
  • Wenn Sie der letzte Kurs des Tages waren: Türöffner nach unten.
  • Hauptschalter ausschalten - bei der Ausgangstüre prüfen, ob sich diese "aufdrücken" läßt.
    Wenn ja, bitte den kleinen Kipphebel IN dem Schließblech betätigen!
  • Gute Heimreise! Und wenn es gefallen hat: Komm doch wieder...
Christoph Kratky
Noch Fragen?
Mail oder Anruf! 

Christoph Kratky
+43 664 939 1689
Verwaltung:  Fruehruecken Christoph Kratky mail


zurück!  * Um Sonderwünsche bereits bei Ihrem Eintreffen bereit zu haben: Vorab besprechen / reservieren! Top of page!

Tastenblock Palette 2 Garagenplatz
Für Trainer kann EIN Garagenplatz (= Platz "2") reserviert werden : Vorbestellung nötig!
  ACHTUNG: Die Palettenanlage erlaubt maximal Mittelklassewagen - Großraumvan leider nein...
Bei Erstbenützung am besten Anruf wenn Sie in die Sigmundsgasse biegen - Hans kommt, öffnet das Rolltor und weist Sie ein.
Garage Innenansicht Grundriss der Garage
S = Schalter für Rolltor
daneben Taster für das Licht

Einfahrt Sigmundsgasse


Eingang
vom
links
Hausflur
Achtung:
Notknopf ROT
muß ganz
heraussen sein!
Palette (Platte) "2" ist der Parkplatz für Trainer Blick vom Garagentor: Die
"private" Palette 3 steht in der Mitte.
Es genügt, die Palette 2 zu bewegen
- "3" wird aut. weggeschoben!
IM Hausflur:
Alter
Brunnen!

Etwa 1836 erbaut
Wasser beginnt in
12m und ist
ca. 20m tief!
Garagen-Zugang über den Hausflur: In diesem ist links vorne eine braune Metalltüre (sollte als Fluchtüre / Notausgang eigentlich versperrt sein - und nur von Innen zu öffnen...), die in die Garage führt. Vorsicht: Sehr hohe, unangenehme Stufe! Links vorne beim Garagentor ist der Lichtschalter - aber der Bewegungsmelder sollte funktionieren.
Aus Platzgründen sind die Stellplätze mit elektrisch verschiebbaren Paletten ausgeführt. Zum Verschieben dienen die entsprechend markierten Tastenblöcke. Diese sind elektronisch verriegelt bzw. bewegt ein Schalter auch beide, wenn sinnvoll. Um nicht zu blockieren: nur AUF der Palette 2 parken!
Nie ZWISCHEN Paletten parken - damit werden alle anderen blockiert. Kurzzeitig (um z.B. bei Regen Ausladen) möglich, dann aber wieder hinausfahren!
Wenn Sie vom Hausflur in die Garage kommen: Zuerst mit dem Wipp-Schalter links seitlich beim Rolltor dieses öffnen - Palette 2 in Mittelstellung - ev. vorne Paletten verschieben (alle Schalter an den Säulen) - einparken - Rolltor schließen.
Die Palettenplätze "1" und "3" sind im Eigentum anderer Mieter im Haus. Auch wenn diese Paletten leer sind, bitte nicht benützen!
Beim hinausfahren kann Palette 2 einfach stehenbleiben - Wagen nach Durchfahrt kurz verlassen - von außen hineingreifen und kurz den Wipp-Schalter zum Schließen des Rolltores betätigen. Gute Fahrt!
Stand September 2010 zurück! Top of page!